Image

Kennung
Anzahl Stellen
Umfang
Vergütung
Beginn
Bewerbungsfrist
422416
1
50 % (19,35 h)
EG 13 TV-L
baldmöglichst
25.07.2024
Vollzeitstellen sind grundsätzlich teilbar.
fachlich
Ansprechpartner*in

Prof. Dr. Marie Vierbuchen
marie-christine.vierbuchen@uni-flensburg.de
Verwaltung
Ansprechpartner*in

Ingrid Gößmann
bewerbung(at)uni-flensburg.de

Wir bieten:

  • einen Arbeitsplatz in einem wertschätzenden und kollegialen Umfeld
  • sichere Vergütung nach Tarif
  • flexible Arbeitszeiten und die Möglichkeit zum mobilen Arbeiten
  • Betriebliche Altersvorsorge
  • Möglichkeiten zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • die Möglichkeit zu fachlichen Fortbildungen
  • die kostenlose Teilnahme an Sprachkursen an der EUF
  • die Nutzung des Sportzentrums der EUF zu vergünstigten Konditionen
  • Ticketermäßigungen im Personennahverkehr (Job-Ticket)

An der Europa-Universität Flensburg in der Fakultät II ist eine Stelle als

wissenschaftliche Mitarbeiterin / wissenschaftlicher Mitarbeiter (d/m/w) im Bereich Sonderpädagogik des Lernens

für die Dauer des Drittmittelprojekts „Schulbesuch und Umgang mit Schulabsentismus in Schleswig-Holstein“ (Ende: 31.12.2027) zu besetzen.

Ihre Aufgaben:

  • Kooperation mit Projektpartner*innen in der Weiterentwicklung des Projekts
  • Rekrutierung von und Zusammenarbeit mit Schulen zum Thema Schulabsentismus
  • Erhebung und Auswertung von Daten (quantitativ und qualitativ)
  • Tagungsbesuche und weitere Forschungsaktivitäten (z.B. Mitarbeit bei Publikationen)

Ihr Profil:

  • ein mindestens guter wissenschaftlicher Hochschulabschluss (Master of Education, Lehramt oder vergleichbarer Abschluss)
  • sehr gute Kompetenzen in der Erhebung, Auswertung und Weiterverarbeitung von quantitativen (und qualitativen) Daten
  • Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit Schulen und Lehrkräften

Erwünscht sind:

  • Kenntnisse zum Themenbereich Schulabsentismus (Prävention, Bedingungsgefüge, Intervention) und zu Gelingensbedingungen von Partizipation im Schulsystem
  • Kompetenz in Kommunikation und Kooperation
  • Eine organisierte und strukturierte Arbeitsweise

Die Europa-Universität Flensburg möchte in ihren Beschäftigungsverhältnissen die Vielfalt der Biographien und Kompetenzen fördern. Ausdrücklich begrüßen wir es, wenn sich Menschen mit Migrationshintergrund bei uns bewerben. Bewerbungen von schwerbehinderten und ihnen gleichgestellten Menschen werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die Europa-Universität Flensburg strebt in allen Beschäftigtengruppen ausgewogene Geschlechterrelationen an.

Auf die Vorlage von Lichtbildern/Bewerbungsfotos verzichten wir ausdrücklich und bitten daher, hiervon abzusehen.

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung