Image

Die Europa‐Universität Flensburg ist eine lebendige Universität in kontinuierlicher Entwicklung, in der die Disziplinengrenzen überschreitende Teamarbeit eine prominente Rolle spielt. Wir arbeiten, lehren und forschen für mehr Gerechtigkeit, Nachhaltigkeit und Vielfalt in Bildungsprozessen und Schulsystemen, Wirtschaft und Gesellschaft, Kultur und Umwelt. Die Europa‐Universität Flensburg bietet ein weltoffenes Arbeitsumfeld, das interkulturelles Verständnis fördert und Internationalität gemeinschaftlich lebt.

Am Institut für Technik und ihre Didaktik der Europa-Universität Flensburg ist zum Frühjahrssemester 2025 bzw. zum Herbstsemester 2025 folgende Stelle zu besetzen:

W3-Professur für Technik und ihre Didaktik

Gesucht wird eine Person, die das Fach allgemeinbildende Technikdidaktik mit Bezug zur Fachwissenschaft Technik in Forschung und Lehre in seiner gesamten Breite vertreten kann.

Die zu besetzende Professur übernimmt die Leitung des Instituts für Technik und ihre Didaktik.

Vorausgesetzt wird ein einschlägiges technikdidaktisches Forschungsprofil mit dem Fokus auf Allgemeinbildung. Das Forschungsprofil soll durch hervorragende, auch international sichtbare Publikationen ausgewiesen sein. Vorausgesetzt wird Erfahrung in der Einwerbung von Drittmitteln. Eine erfolgreiche Vernetzung in der nationalen und internationalen Forschungslandschaft ist wünschenswert.

Zu den Aufgaben der Professur gehören die Organisation und Durchführung der Lehre sowie die Konzeption, Durchführung und Weiterentwicklung von Lehrangeboten in den Teilstudiengängen Technik im B.A. Bildungswissenschaften, Technik im M.Ed. Lehramt an Grundschulen inkl. M.Ed. Lehramt Sonderpädagogik (Schwerpunkt Primarstufe), Technik im M.Ed. Lehramt an Gemeinschaftsschulen inkl. M.Ed. Lehramt Sonderpädagogik (Schwerpunkt Sekundarstufe). Die Professur ist außerdem am Lehrexport in den Teilstudiengang Sachunterricht im B.A. Bildungswissenschaften beteiligt.

Erwartet werden Lehrerfahrung sowie nachgewiesene hochschuldidaktische Kompetenzen, insbesondere im Bereich der Fachdidaktik Technik und den fachlichen Schwerpunkten in den Bereichen Stoff, Energie und/oder datenverarbeitende Systeme in der Technik.

Erwünscht ist ein Bezug der Forschungstätigkeiten zu den Schwerpunkten der Europa-Universität Flensburg. Die Europa-Universität Flensburg bietet attraktive Angebote zur Forschungsförderung, insbesondere in ihren profilgebenden Forschungszentren (ICES/Interdisciplinary Center for European Studies, ZeBUSS/Zentrum für Bildungs-, Unterrichts- und Sozialisationsforschung sowie CREST/Center for Research on Sustainability and Transformation). Das Engagement in einem der profilgebenden Forschungszentren wird erwartet. Erfahrungen in der interdisziplinären Zusammenarbeit in Forschung und Lehre sind wünschenswert.

Erwartet wird die Bereitschaft zur Mitwirkung in den Selbstverwaltungsgremien der Universität.

Die Universität will die Internationalisierung in Forschung und Lehre stärken und begrüßt es deshalb, wenn sich Personen aus dem Ausland bewerben.

Einstellungsvoraussetzungen sind ein abgeschlossenes Hochschulstudium (allgemeinbildender Lehramtsabschluss im Fach Technik bzw. im Bereich Arbeitslehre oder ein vergleichbares Hochschulstudium), eine thematisch einschlägige qualifizierte (mind. magna cum laude ) Promotion der Fachdidaktik allgemeinbildende Technik bzw. Arbeitslehre mit dem Schwerpunkt Technik sowie zusätzliche wissenschaftliche Leistungen, die durch eine Habilitation, eine erfolgreich zwischenevaluierte Juniorprofessur oder durch vergleichbare wissenschaftliche Leistungen erbracht sein können. Bei einer Promotion an einer ausländischen Hochschule sollen die Gutachten vorgelegt werden.

Nachzuweisen sind eine dreijährige schulpraktische oder geeignete pädagogische Erfahrung im Bereich des allgemeinbildenden Unterrichtsfachs Technik oder eine den Aufgaben entsprechende Erfahrung in der empirischen Forschung im Bereich der allgemeinbildenden Technikdidaktik.

Es gelten § 61-63 des Hochschulgesetzes des Landes Schleswig-Holstein.

Die Europa-Universität Flensburg weist in der Statusgruppe der Hochschullehrenden eine ausgewogene Geschlechterrelation (m/w) auf und möchte in ihren Beschäftigungsverhältnissen die Vielfalt der Biographien und Kompetenzen weiter fördern. Ausdrücklich begrüßen wir es, wenn sich Menschen mit Migrationshintergrund bei uns bewerben. Personen mit einer Schwerbehinderung werden bei entsprechender Eignung vorrangig berücksichtigt.

Nähere Auskünfte erteilt Ihnen gern die Studiendekanin der Fakultät I, Prof. Dr. Birgit Peuker (E-Mail: fk1.studiendekanin@uni-flensburg.de).

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen wie Zeugniskopien und Darstellung der bisherigen Forschungs- und Lehrtätigkeit (sofern vorhanden auch die Angabe Ihrer ORCID-ID) bis zum 28.03.2024 / Kennziffer 022445 an die Dekanin der Fakultät I, Prof. Dr. Maike Busker.

Wir verzichten ausdrücklich auf die Vorlage von Lichtbildern/Bewerbungsfotos und bitten daher, hiervon abzusehen.

Bei einer Bewerbung in elektronischer Form bitten wir darum, diese in max. zwei PDF-Dateien an bewerbung@uni-flensburg.de zu übersenden.

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung